Zürcher Kammerorchester & Marc Sway Zürcher Kammerorchester & Marc Sway
Mittwoch, 08.07.
Zürcher Kammerorchester & Marc Sway
Musik

Wenn Pop auf Klassik trifft

Eine bewährte Zusammenarbeit wird im ErlebnisGarten fortgesetzt: Das Zürcher Kammerorchester und Marc Sway präsentieren eine musikalische Zeitreise von Südamerika in die Schweiz. Mit Songs aus Marc Sways Album «Way Back Home» erleben die Zuhörer brasilianische Lebenslust und Impulsivität. Eine von Orchester und Band gespielte Samba versprüht brasilianische Tradition und Lebensfreude mit Überraschungseffekt.

«Wo mis Herz schlaht»

Die Reise endet in der Schweiz mit Schweizer Mundardsongs wie «Wo mis Herz schlaht». Dieser Song wurde exklusiv von Miki Kekenj für Marc Sway und das Zürcher Kammerorchester arrangiert und symbolisiert die starke Verbindung der beiden Partner mit Zürich. Hier verschmelzen Pop und Klassik perfekt. Eine erste Kostprobe wird in der Fernsehsendung «Happy Day» vom 22. Februar 2020 zu hören sein.

«Wenn das Herz im gleichen Rhythmus schlägt, ist es egal, aus welchem Genre man stammt.»
Marc Sway, Sänger und Musiker
Datum

Mi, 08.07.

Zeit

18:30 - 19:15

Ort

GartenBühne

Eintritt

Kostenlos

Unsere Partner auf der GartenBühne

Die Zürcher Kantonalbank ist seit 2011 Partnerin des Zürcher Kammerorchesters. (Bild: Sandro Diener)
1/4

Die Zürcher Kantonalbank ist seit 2011 Partnerin des Zürcher Kammerorchesters. (Bild: Sandro Diener)

Marc Sway fusioniert gekonnt Rhythm & Sound.
2/4

Marc Sway fusioniert gekonnt Rhythm & Sound.

Das Zürcher Kammerorchester und Marc Sway bei einer Probe für das Benefizkonzert für die Lewa Savanne vom Zoo Zürich. (Bild: ZKO)
3/4

Das Zürcher Kammerorchester und Marc Sway bei einer Probe für das Benefizkonzert für die Lewa Savanne vom Zoo Zürich. (Bild: ZKO)

Klassik meets Pop: Das Zürcher Kammerorchester mit Marc Sway. (Bild: Dominique Meienberg)
4/4

Klassik meets Pop: Das Zürcher Kammerorchester mit Marc Sway. (Bild: Dominique Meienberg)

Zürcher Kammerorchester

Das Zürcher Kammerorchester (ZKO) gehört seit seiner Gründung durch Edmond de Stoutz im Jahr 1945 zu den traditionsreichsten Kulturinstitutionen der Stadt Zürich. Einst aus einem Studentenorchester hervorgegangen, spielen heute 27 Musiker aus 13 verschiedenen Ländern in Festanstellung unter der Leitung des in Südafrika geborenen Music Directors Daniel Hope.

Regelmässige Einladungen zu internationalen Festivals, Konzerttourneen durch europäische Länder, die USA, Asien und Südafrika sowie zahlreiche von der Fachpresse gefeierte Tonträger belegen das weltweite Renommee des ZKO. Trotz aller internationalen Tätigkeiten ist die Stadt Zürich die Heimat des ZKO. Mit rund 60 Konzerten pro Saison im Raum Zürich und seinem lokalen Sitz im ZKO-Haus im Seefeldquartier leistet das ZKO einen intensiven Beitrag zum kulturellen Stadtleben.

Mehr entdecken:

Marc Sway

Mit seinem im Frühjahr 2019 erschienenen Album «Way Back Home» hat Marc Sway eine Liebeserklärung an seine innere Heimat geschrieben. Für den Schweizer mit brasilianischen Wurzeln ist der Begriff Heimat nicht auf einen geographischen Punkt beschränkt. In Männedorf am Zürichsee aufgewachsen, fühlt er eine starke Verbundenheit zur Schweiz, gleichsam fühlt er sich zur brasilianischen Kultur seiner aus Salvador stammenden Mutter hingezogen. Die Heimat trägt er vor allem im Herzen. Seine Musik fungiert als Vermittlerin dieses weltumspannenden Heimatgefühls.

Mehr entdecken:
Inhalt teilen

So finden Sie uns.

Weitere Events

Musik
Theater
Multimedia
Film
Sport
Familie
ZeitReise

Für eine optimale Ansicht drehen Sie bitte Ihr Smartphone.