Die Bank der Zürcherinnen und Zürcher

Die Zürcher Kantonalbank ist seit ihrer Gründung 1870 eine selbstständige öffentlich-rechtliche Anstalt des Kantons Zürich. Ihr Zweck ist im Kantonalbankengesetz festgehalten: Er umfasst neben der Bereitstellung von Bankdienstleistungen auch ein breiter gefasstes Verständnis von «Engagement» für den Kanton Zürich.

Der Zweck der Zürcher Kantonalbank wird seit ihrer Gründung vom Kantonalbankgesetz festgelegt. Im ersten Gesetz von 1869 wurde die Bank damit beauftragt, die Kredit- und Geldbedürfnisse der Kantonseinwohner zu befriedigen. Sie sollte den kleineren und mittleren Grundbesitz sowie den Handwerks- und Gewerbestand besonders berücksichtigen. Jede spätere Gesetzesrevision brachte leichte Anpassungen dieser Aufgabe mit sich. Der Kerngehalt jedoch, dass die Bank die Anliegen der kleinen und mittleren Unternehmen, der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, der Landwirtschaft und der öffentlich-rechtlichen Körperschaften berücksichtigen soll, blieb über alle Jahre bestehen. 1997 wurde dieser Leistungsauftrag stark erweitert. Neben dem Versorgungsauftrag, Anlage- und Finanzierungsbedürfnisse von Privatpersonen und Unternehmen durch eine auf Kontinuität ausgerichtete Geschäftspolitik zu befriedigen, kamen die Aufgaben hinzu, zur Lösung von volkswirtschaftlichen und sozialen Aufgaben im Kanton beizutragen sowie eine umweltverträgliche Entwicklung zu unterstützen.
Der Leistungsauftrag ermöglicht der Zürcher Kantonalbank, auf spezielle Bedürfnisse oder Notlagen der Bevölkerung zu reagieren. So verzichtete sie 1888 nach einer Reblaus-Epidemie auf Zinsaufschläge, als die Rebbauern in der Not ihre Ausstände bei der Bank nur mit Verspätung bezahlen konnten. Oder sie fördert heute ganz bewusst junge Unternehmen (Start-ups) mit Eigenkapital-Finanzierungen, obwohl sie dabei die Risikoprämie selbst tragen muss. Kleinkunden erhalten aufgrund des Leistungsauftrags bei der Zürcher Kantonalbank Zugang zu allen Bankdienstleistungen und Kleinsparer einen etwas höheren Zinssatz.

Weit über das Bankgeschäft hinaus

Um den Kanton Zürich bunt und lebenswert für alle zu erhalten, unterstützt die Bank rund 150 Sponsoring-Engagements in den Bereichen Kultur, Sport, Umwelt und Gesellschaft. Dazu gehören u. a. der Zoo Zürich, das Casinotheater Winterthur oder das Nachtnetz des Zürcher Verkehrsverbunds.
Auch zur Lebensqualität im Kanton trägt die Bank dank ihres Nachhaltigkeitsauftrags aktiv bei. Sie tut dies, indem sie darauf achtet, das gesamte Unternehmen ökologisch zu betreiben. So senkt sie bei ihren eigenen Gebäuden wo immer möglich den Energieverbrauch. Fast die Hälfte ihrer CO2-Emissionen konnte sie mit diesen und anderen Massnahmen in den letzten zehn Jahren (2010–2020) einsparen.
Die Erfüllung des Leistungsauftrags wird von der kantonsrätlichen Aufsichtskommission über die wirtschaftlichen Unternehmen (AWU) überwacht. Zu diesem Zweck erstattet der Bankrat der AWU jährlich über die erbrachten Leistungen umfassend Bericht.

«Die Bank hat den Zweck, zur Lösung der volkswirtschaftlichen und sozialen Aufgaben im Kanton beizutragen. Sie unterstützt eine umweltverträgliche Entwicklung im Kanton.»
Kantonalbankgesetz 1997.

Die Zürcher Kantonalbank fördert bewusst die Anliegen junger Menschen. Sie tut dies unter anderem mit folgenden Engagements:


Verein Pro Duale Berufsbildung Schweiz
Der wirtschaftliche Erfolg der Schweiz ist zu einem wesentlichen Teil in der beruflichen Ausbildung begründet. In vielen Berufen fehlt jedoch der Nachwuchs. Als Mitglied des Vereins engagiert sich die Bank für die Stärkung des dualen Berufsbildungssystems und fördert die Zahl der Ausbildungsplätze und Berufsbildungsabschlüsse für Jugendliche.


Schweizer Jugendfilmtage
Die Schweizer Jugendfilmtage sind das grösste und bedeutendste Festival für Schweizer Nachwuchsfilmerinnen und -filmer. Mit ihrer Unterstützung fördert die Bank die Zukunft des Schweizer Filmeschaffens im Kanton Zürich.


Berufsmesse Zürich
Als grösster Treffpunkt für Berufswahl, Grund- und Weiterbildung gewährt die Berufsmesse Zürich Jugendlichen und Erwachsenen Einblick in zahlreiche Lehrberufe, Schul- und Weiterbildungsangebote. Mit ihrem Engagement als Hauptsponsorin fördert sie diesen Erfahrungs- und Informationsaustausch.


Zürcher Knabenschiessen
Seit 1899 zeichnet die Schützengesellschaft der Stadt Zürich für das Knabenschiessen verantwortlich. Während dreier Tage konkurrieren Tausende jugendliche Schützinnen und Schützen um den Titel des Schützenkönigs oder der Schützenkönigin. Diesen traditionellen Anlass unterstützt sie als Hauptsponsorin seit 1996.

Titelbild: Mit viel Engagement setzt sich die Zürcher Kantonalbank für die Lebensqualität im Kanton ein.

Inhalt teilen

Für eine optimale Ansicht drehen Sie bitte Ihr Smartphone.