Zürich: Künstlerisch

Die Zürcher Kantonalbank zählte regelmässig auf künstlerisches Talent für ihre Publikationen. Als Motiv wurde oft der Kanton Zürich gewählt. Die beauftragten Künstlerinnen und Künstler zeigten originelle, humorvolle und spannende Darstellungen von Gegenden, Geschichten und Menschen. Max Trostel etwa bebilderte einige der beliebten Züri-Reihe. Zusätzlich zeichnete er zusammen mit Hanny Fries Landschaftsbilder für die Bewerbung von Wanderungen. Die «Sagen aus dem Kanton Zürich» (1987) wurden vom «Märlimaler» Emil Medardus Hagner mit Bildern versehen. Eine weitere Kampagne propagierte 1995 das «Entdecken und Erleben» von Zürcher Gegenden, illustriert vom Künstler René Fehr.

Die Illustrationen von heute werden nach wie vor von Hand, jedoch mit digitalen Hilfsmitteln gezeichnet. Was geblieben ist: Es braucht kreatives Talent und Akribie, um aus einer Idee im Kopf ein Bild entstehen zu lassen, das ansprechend ist und eine Botschaft vermittelt. Eine schöne Illustration erfreut immer noch, und was damals kommerzielle Werbung war, wird heute als Kunstwerk wahrgenommen.

Titelzeichnung für «Zürcher Sagen» von Emil Medardus Hagner.
1/8

Titelzeichnung für «Zürcher Sagen» von Emil Medardus Hagner.

Die Illustration zur Sage der Irrlichter fasst die wichtigsten Elemente der Geschichte künstlerisch zusammen.
2/8

Die Illustration zur Sage der Irrlichter fasst die wichtigsten Elemente der Geschichte künstlerisch zusammen.

René Fehr bereicherte mit seinen Illustrationen die «Entdecken und Erleben»-Kampagne der Zürcher Kantonalbank, die die Schön- und Besonderheiten des Kantons in den Mittelpunkt rückte.
3/8

René Fehr bereicherte mit seinen Illustrationen die «Entdecken und Erleben»-Kampagne der Zürcher Kantonalbank, die die Schön- und Besonderheiten des Kantons in den Mittelpunkt rückte.

Die Halbinsel Au und alles, was sie auszeichnet: Künftige Schmetterlinge, Dampfschiffe und Bergsicht.
4/8

Die Halbinsel Au und alles, was sie auszeichnet: Künftige Schmetterlinge, Dampfschiffe und Bergsicht.

Die Originalillustration von Max Trostel für das Titelblatt von «Wandern im Kanton Zürich»: Einmal mit Titelzeile auf dem Seidenpapier …
5/8

Die Originalillustration von Max Trostel für das Titelblatt von «Wandern im Kanton Zürich»: Einmal mit Titelzeile auf dem Seidenpapier …

… und einmal als selbstständiges Originalkunstwerk.
6/8

… und einmal als selbstständiges Originalkunstwerk.

Zeichnung der Gemeinde Weiach mit ihren pittoresken Gebäuden.
7/8

Zeichnung der Gemeinde Weiach mit ihren pittoresken Gebäuden.

Aquarellzeichnungen wie diese zur Geschichte der «Jumpfer» Luise Trüb von Zollikon bereicherten die Züri-Reihe «Zürcher Originale».
8/8

Aquarellzeichnungen wie diese zur Geschichte der «Jumpfer» Luise Trüb von Zollikon bereicherten die Züri-Reihe «Zürcher Originale».

Titelbild: So vielfältig zeigt sich das Zürcher Oberland aus Sicht des Künstlers René Fehr – Fabriken, Hexen und Ufos inklusive.

Inhalt teilen

Für eine optimale Ansicht drehen Sie bitte Ihr Smartphone.